Header-Bild mit Fakten-Check: Du hast Fragen? Wir geben Dir Antworten.
HomeFakten-CheckEinnahmen Grunderwerbsteuer

Politik

Wie hoch waren die Einnahmen der Stadt Berlin aus der Grunderwerbsteuer in 2018?

Die Steuereinnahmen aus der Grunderwerbsteuer lagen 2018 bei über einer Milliarde Euro – nach der Einkommensteuer die größte Einnahmequelle für den Senat. Zur Einordnung: Der Haushaltsüberschusses des Landes Berlin lag 2018 bei 2,4 Milliarden. 44% davon wurden also durch die Grunderwerbsteuer erzielt.

Durch Enteignungen und Mietendeckel wird die Zahl der Immobilienverkäufe erheblich sinken, bereits jetzt ist die Zahl der Verkäufe zurückgegangen und damit wird diese Einnahmequelle entsprechend geringer.

Die Stadt Berlin verdient also an dem, was oft als fälschlicherweise als Spekulation bezeichnet wird, sehr viel Geld. Die Stadt hätte die Einnahmen aus der seit Jahren sprudelnden Grunderwerbsteuer in die Förderung günstigen Wohnraums investieren können, hat dies aber nicht getan.