Header-Bild mit Fakten-Check: Du hast Fragen? Wir geben Dir Antworten.
HomeFakten-CheckSind Enteignungen sozial?

Enteignung

Sind Enteignungen sozial?

Enteignungen sind vor allem ungeeignet, das Problem des Wohnungsmangels zu lösen. Durch Enteignung entsteht kein neuer Wohnraum. Würden alle Wohnungsunternehmen mit mehr als 3.000 Wohnungen in Berlin enteignet werden, würde dies die Stadt nach Schätzungen zwischen 18 und 36 Milliarden Euro kosten - dafür könnten bis zu 10 Millionen Quadratmeter neu gebaut werden.

 

Zusätzliche Schulden von bis zu 36 Milliarden bedeuten aber auch, dass

  1. die Stadt Berlin in Zukunft wahrscheinlich höhere Zinsen für weitere Darlehen zahlen muss.
  2. die Mittel für Entschädigungszahlungen an anderer Stelle fehlen, z.B. für den Bau oder die Renovierung von Schulen und Kitas.

 

Vielleicht sollte die Frage lauten: Ist es sozial, die Bürger und Steuerzahler der Stadt langfristig zu belasten, ohne das Problem zu lösen? Ist es sozial, die finanziellen Mittel für andere wichtige soziale Aufgaben aus der Hand zu geben?